Self-Portrait.jpg

"Ich tue immer, was ich nicht kann, um zu wissen, wie es geht"

  

Vincent van Gogh

Vincent van Gogh wurde am 30. März 1853 in Groot Zundert im Süden Hollands geboren. Als Sohn eines sehr strengen protestantischen Pastors begann er, nachdem er mit 16 Jahren die Schule verlassen hatte, bei Goupil et Cie zu arbeiten, einem Kunsthaus, in dem sein Onkel Partner war. Bei dieser Gelegenheit kam Vincent zweifellos mit dem kommerziellen Teil der Kunstwelt in Kontakt, der sich mit der Organisation von Ausstellungen und dem Verkauf von Werken beschäftigte. Während seiner Jahre bei Goupil et Cie reiste Vincent häufig nach London und Paris und kam mit zeitgenössischer Kunst in Kontakt, besonders beeindruckt von den Werken von Jean-François Millet und anderen Malern der Schule von Barbizon.

Im Alter von 27 Jahren erkannte Vincent seine künstlerische Berufung und wandte sich der Malerei zu, inspiriert vom Impressionismus und Postimpressionismus und insbesondere von Künstlern wie Monet, Pissarro, Bernard und Gauguin.

Vincent Van Goghs Persönlichkeit war facettenreich und artikuliert. Dank regelmäßiger Korrespondenz hielt er mit vielen Kollegen und seinem jüngeren Bruder Theo stets den Kontakt. Die gefundenen Briefe zeigen das gute Verhältnis zwischen den Brüdern und geben einen überraschenden Einblick in Van Goghs persönlichen und künstlerischen Weg.

Nach einer unglaublichen Reihe von Höhen und Tiefen, sowohl körperlich, emotional als auch geistig, starb Van Gogh am 29. Juli 1890 in den frühen Morgenstunden: Er erschoss sich in einem Weizenfeld in der Nähe von Auvers.

Die Beerdigung fand am nächsten Tag statt und sein Sarg war mit Dutzenden von Sonnenblumen bedeckt, ein Symbol für die Blumen seines künstlerischen Schaffens.

Obwohl er nur zehn Jahre als Maler aktiv war, schuf Van Gogh als Autodidakt mehr als 2.000 Werke, darunter rund 930 Gemälde und 1.100 Zeichnungen und Skizzen. Trotz dieses beträchtlichen Arbeitsaufwands ist La Vigne Rouge das einzige Gemälde, das Vincent zu Lebzeiten an einen Sammler verkaufte, der es 1890 für 400 Franken kaufte, heute umgerechnet 1900 Dollar.

Heute gilt Van Gogh als Pionier der zeitgenössischen Kunst, Vater des Expressionismus und Sinnbild des gequälten Künstlers. Seine Werke werden mit Millionen Dollar geschätzt: Das Porträt des Doktors Gachet  verzeichnete einen der höchsten, jemals für ein Gemälde gezahlten Beträge, 82,5 Millionen US-Dollar.